Eltern deren Kinder chatten





Was Kinder und Jugendliche am chatten so beeindruckt


Kinder und Jugendliche chatten gern, weil Sie andere dort treffen können, neue Freunde finden, gerne flirten und sogar sich verlieben oder
sich einfach nur unterhalten können.

So entsteht eine Community, eine Gemeinschaft von chattern deren Bindung schon mal etwas enger werden kann.
Sie lernen neue Leute kennen und bauen in dieser Community ein vertrauen auf.

Chatter treten selten mit Ihrem echten Namen auf. Diese Pseudonyme nennt man auch Nickname.
So können sie anonym bleiben und auch mal andere Rollen vertreten.
 

Zum Seitenanfang

Welche Risiken gibt es beim chatten


Trotz unserer Bemühungen durch unsere (Moderatoren) kann es durchaus vorkommen, das folgende Tatsachen eintreffen.
User die sich belästigt fühlen oder Probleme haben können jederzeit mit dem /sos Befehl einen Moderator bzw. Administrator zu Rate ziehen.

  • Beschimpfungen, Beleidigungen z.B. durch provozierende Nicknames , Beiträge sexistischen oder rassistischen Inhalts, direkte sprachliche Akzeptanz.
  • Sexuelle Belästigung durch pädophil geneigte Nutzer, die gezielt Kinder ansprechen, z.B. mit Fragen nach sexuellen Erfahrungen ("Hast du schonmal gefickt?"). Sie äußern sich über eigene Sex-Praktiken oder fordern Kinder zu sexuellen Handlungen an sich selbst oder anderen auf. Dies geschieht teilweise unter Verwendung von Webcams.
  • Ãœbergriffe per E-Mail oder Telefon. Wenn Kinder ihre E-Mail-Adresse oder Handy-Nummer im Chat herausgeben, kann es zur Zusendung von pornographischen Bildern oder Texten kommen.
  • Anbahnung eines sexuellen Missbrauchs. Erwachsene erfragen im Chat persönliche Daten von Kindern und versuchen, ihr Vertrauen zu gewinnen und sie zu persönlichen Treffen zu bewegen. Manche benutzen dazu falsche Identitäten und geben sich z.B. als Jugendliche aus. Wenn sich ein Kind auf ein solches Treffen einlässt, kann ein sexueller Missbrauch die schlimme Folge sein.

Zum Seitenanfang

Vermitteln Sie Ihrem Kind die Wichtigsten Sicherheitsregeln:


  1. Der Chatpartner ist nicht immer der, für den er sich ausgibt. Also immer Misstrauisch sein
  2. Niemals persönliche Daten herausgeben. Keine Handynummern, E-Mail Adressen, Telefonnummern, Passwörter, Name, Wohnort usw.
  3. Verabredungen / Treffen sind Tabu. Begleiten Sie Ihr Kind.
  4. Alarm senden wenn sich Ihr Kind bedroht fühlt. Wenden Sie sich an einen Admin

Zum Seitenanfang

Wenn Ihr Kind im Chat belästigt wurde, dann...


  1. Versuchen Sie, den Vorfall so genau wie möglich zu dokumentieren. Notieren Sie sich Datum, genaue Uhrzeit, Chat-Name, Raumname, Nickname und machen Sie einen Screenshot von dem Gespräch / Dialog bzw.
    Klicken Sie im Chat auf Speichern, drucken das Gespräch aus und rufen Sie unsere Hotline an oder schreiben Sie eine E-Mail.
    Wir sind verpflichtet den Täter möglichst dauerhaft aus dem Chat auszuschließen und ggf. Daten zu beliefern u.a die IP um
    den Täter identifizieren zu können. Zu finden im Impressum
  2. Bringen Sie sexuelle Belästigungen von Kindern im Chat zur Anzeige! Die Polizei wird Ihren Hinweisen verfolgen.

Zum Seitenanfang

Meldestelle bei Verstößen:


jugendschutz.net - Jugendschutz in Telemedien Länderübergreifende Stelle


Zum Seitenanfang

Administratoren und Moderatoren


  • Administratoren
    Administratoren kümmern sich um die Funktionbereitschaft des Chats.
    Zum größten Teil übernehmen Sie das Moderieren des Chats mit.
    Wenn Sie Anzeige erstatten möchten, müssen Sie einen Administrator zu Rate ziehen.
    Ggf. die Kontaktdaten der Polizei mitteilen falls eine weitergehende Untersuchung notwendig ist.
    Der Administrator kann logs ( gespeicherten Daten ) eines Chatters abrufen und ggf. die IP und den Host des
    Chatters herausbekommen.

  • Moderatoren
    Moderatoren (Chatlotsen) verhindern bzw. versuchen Konflikte zu lösen und treten bei um die Regeln einzuhalten.
    Chatlotsen Kicken oder Bannen den Chatuser bei Mißachten der Hausordnung den chatter.
    Auch ein Moderator kann ein guter Gesprächspartner sein.
    Moderatoren, können wenn Sie wollen Ihre Identität als Moderator Preisgeben.
    Sehen kann man das dann am Nicksymbol vor dem Usernamen.
    Wenn ein User um Hilfe in einem anderen Raum bittet, kann es durchaus sein, das dieser Anonym in den Raum tritt um ggf. Beweisprotokolle erhalten zu können.

  • VIP´s
    VIP´s sind besondere Chatter die sich schon seid längerer Zeit vorbildlich an die Regeln halten und auch anderen Usern bei Fragen und Problemen zur Seite stehen. Sie wurden von einem Moderator oder Administrator zum VIP ernannt.



   
   
   
  Gooky - Mein Chat
Kostenlos chatten und verlieben
   
   
   
   
   
Werbeanzeigen für dich
Chat Werbeanzeige